DGÄ
Wer Interesse an Ästhetik im deutschsprachigen Raum hat, ist eingeladen, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik zu werden. Die Gesellschaft fördert und vernetzt Aktivitäten in diesem Bereich. Sie ist keiner speziellen philosophischen Richtung verpflichtet, sondern widmet sich dem gesamten, in die Kunst-, Medien- und Kulturwissenschaften ausgreifenden Spektrum ästhetischer Theoriebildung.

Aktuell

41uKCHNHq6LSY445QL70ML2_2020-01-20_17-38-23

Neuerscheinung

Philosophie des Computerspiels

Theorie – Praxis – Ästhetik

Daniel Martin Feige, Markus Rautzenberg und Sebastian Ostritsch (Hg.)

Stuttgart: Metzler 2020

images

Neuerscheinung

Seeing as Practice

Philosophical Investigations into the Relation Between Sight and Insight

Eva Schürmann

London und New York: Palgrave Macmillan 2020

polyphon-cover_2020-01-15_4-53-41

Neuerscheinung

Polyphone Ästhetik

Eine kritische Situierung

Sofia Bempeza, Christoph Brunner, Katharina Hausladen, Ines Kleesattel, Ruth Sonderegger

Wien, Berlin, Malaga, Zürich: transversal texts 2019

Satellites_Muehl

Neuerscheinung

Satellites

Universalismus und Differenz

Sebastian Mühl

Offenbach am Main: HfG-Verlag 2019